Ein Mixtape für Lena

Donnerstag, 12. Mai 2011 von Lukas

flattr this!  

142 Antworten zu “Ein Mixtape für Lena”

  1. lars sagt:

    Ich fordere eine Richtigstellung! Eure Liste der Big Five enthält nur vier Länder.

  2. onlime sagt:

    Hach, Lena-Flauschcontent mit Schafen wäre spitze gewesen…

    Und da sie das hier ja angeblich liest: Viele Grüße!! *wink*

  3. Manuel sagt:

    Theologie? Sie will Theologie studieren? Das erklärt so einiges…

  4. Elton sagt:

    und schon wieder ganz großes Kino von euch beiden.
    irgendwie kommt meine ganze ESC-Vorfreude auch dieses Jahr allein schon vom Schauen dieses Blogs.

    Aber Stefan” sach doch mal eben, Big Five?…Deutschland- … Italien, Frankreich und Großbritannien!
    Wer hat denn da mal eben die Spanier vergessen?? ;)

  5. Marco sagt:

    Eure Analogien sind klasse: die Beuys-Band, ich lieg aufm Boden vor Lachen :D

  6. Märtl sagt:

    Schafe Lukas! Schafe!
    Herrlich das Interview

  7. Muggenhorst sagt:

    Meine Herren, Sie haben heute Ihren Mikro-Pop(p)-Schutz vergessen! Muss wohl an Miss Kierkegaard (merke grad, dass der olle Søren wie Lukas aussieht) gelegen haben… :D

    Aber wie immer – und daher endlich nach einem Jahr Leserschaft endlich mal ein Kommentar – sehr unterhaltsam. Weiter so, auch wenn ja leider das Ende wieder absehbar ist.

    BLUEmige Grüße!

  8. Dirk sagt:

    Ich möchte Euch an dieser Stelle mal sagen, dass ich den Blog seit Anbeginn lese und schaue und total begeistert bin. Ich bin zwar kein großer Fan des ESC, aber von Eurer Berichterstattung. Macht weiter so. Hoffentlich auch im nächsten Jahr wieder von wo auch immer. :)

  9. rgroth sagt:

    *Hach* – bei Lukas & Lena geht ja doch noch was ;-)

    Bei der Gelegenheit noch ein Vorschlag fürs nächste Jahr:
    ein Windschutz für’s Mikro – umgangssprachlich als “Puschel” bekannt!

    Aber “back to the facts”:
    The Big Five (5!):
    - Deutschland
    - Italien
    - Frankreich
    - Gross
    - Britannien
    (ich könnt’ mir ja jetzt denken,daß sich da jetzt irgendjemand übersehen fühlt – aber wen interessiert das jetzt ;-) )

    Und Flauschen mit Lena wäre es ja wirklich gewesen…

  10. Horst sagt:

    Sie verfolgt euer Blog, und dann so ein Interview-Platz?
    Entweder mag euch Brainpool nicht, oder da muss bis Samstag noch was kommen… *Daumen drücken*

  11. Martin Kaysh sagt:

    Diese Bootsfahrten haben den Vorteil, dass niemand abhauen kann. Ansonsten würden ich gern wissen: Was ist auf dem Mixed Tape???

  12. BlueKO sagt:

    Jetzt auch noch ‘nen Puschel?
    Die Geburt des Poppschutzes war doch schon schwierig genug… (sozusagen nach zwölfmonatiger Schwangerschaft)

    Man muß auch einfach mal mit was zufrieden sein.

  13. Christoph sagt:

    Brainpool hat ja auch für windige Plätze flauschige Zwelche am Start: http://tvtotal.prosieben.de/tv.....ntId=16015
    “Theologie” verwundert mich nicht, bedenkt man, dass sie in Oslo mit einem Taizé-Kreuz auf der Bühne stand. Aber ich mag, wie sich Lukas’ Mundwinkel bei dem Wort mal für eine Sekunde nach unten bewegen.
    Stefan musste Lukas doch unterm Sitz gegen’s Schienbein treten, sonst wär’ ihm Getter Jaani nicht mehr eingefallen.

  14. rgroth sagt:

    Puschel ist halt das Upgrade des Poppschutz – 12 Monate Ausbauzeit ;-)

  15. rgroth sagt:

    @Christoph: Wie zu sehen ist läuft Lukas “auf Reserve” – da ist die Reaktionszeit etwas länger.

    @Lukas: Leg Dich mal tagsüber ins Bett – oder treff Dich mit Lena ;-)

  16. Hannah sagt:

    Lukas, ist es zu intim, wenn ich frage, was du Lena aufs Mixtape gepackt hast? Sie schien sich ja zu freuen…?

  17. Daniello sagt:

    Wie immer schöne Folge, AAABER ein bisschen wenig Inhalt. (Naja, bis auf “Ein bisschen Philosophie oder Theologie” haha ;)

    Ich wünsche mir ein Duett Finne-Lena!!

  18. zoey sagt:

    perfekte folge. ganz besonders weil mit schaf.
    ich bin begeistert von lukas. er kann von null auf hundert den charmeknopf drücken und man siehts von außen. süß!

  19. jrady sagt:

    grand-prix-dersehen… priceless!

  20. Bibbi sagt:

    Freue mich jeden morgen aufs Frühstück, weil ich mir dann die neue Folge ansehen kann! Der Tag heute kann nur gut werden, nach diesem Anfang…. ;-)

  21. Sascha sagt:

    Wäre doch nur das ganze Jahr über Grand Prix.

  22. simsalabim sagt:

    Nächstes Mal einfach ein Schaf oder oder ein Schoßhündchen auf das Mirkofon stecken. Danke!

  23. Kalinka sagt:

    Da kann ich mich Bibi nur anschließen. Mal kucken was heute Abend passiert.

  24. FG sagt:

    Sehr schön, die kleine Beuys-Reminiszenz an seinem Ehrentag.

  25. tini sagt:

    lukas, ich wär auch ganz neugierig, was sich auf dem mixtape befindet…
    ja, stimmt. lukas und seine unkontrollierten mundwinkel sind mir auch aufgefallen. das hat er schon letztes jahr durchblicken lassen, als lena sagte, sie hört elektro…

  26. I love it!!! Habe die Seite erst gestern entdeckt und den ganzen Abend damit zugebracht. Mein Lieblingsschnitt heute: Der unsägliche OB, der noch mal kurz das Glas wegstellt. :-) Das Mixtape interessiert auch mich ungemein. Und überhaupt: Vergesst Willam und Kate. Lena und Lukas sind ein Traum! Sagt selbst eine olle Tunte wie ich :-)

  27. Alberto Green sagt:

    Ach, DA sind die Schafe! Ich suche die schon. Vor kurzem (hähem, schon n paar Wochen her)waren die noch hier oben in Köln. Und jetzt sind die Schafe in Düsseldorf, die Schweine.

  28. Ich schließe mich Sascha an, nach so einer Folge wünscht man sich das ganze Jahr Grand Prix.
    Ach ja, und Lena, wenn du das hier liest: Komm nach Heidelberg, da studiert sich’s schön, besonders Philosophie!

  29. laaarry sagt:

    Könnt Ihr die Playlist von dem Mixtape veröffentlichen, bitte? Vielen Dank.

  30. Andi sagt:

    Das schönste an dem Beuys-Wortspiel war, dass Lukas es anscheinend irgendwie nicht als solches erkannt hat. “Anspielungen, die Lukas nicht schnallt” scheint auf dem besten Wege zu sein, ein running gag zu werden. :)

  31. Frederic Schneider sagt:

    Wie immer eine tolle Folge. Irgendwie macht das Video auch so kurze Amateurelemente wie ein anscheinend nicht eingestecktes oder aktiviertes Mikrofon den Reiz aus ;) . Spaß beiseite: Danke! :)

  32. Tells It Like It Is sagt:

    @laaarry: *nöööööööt* (viel zu persönlich) ;)

    @Stefan und Lukas: Ihr habt Ihr nicht gesagt, dass sie die Zeile “It’s a risky business” nicht singen, sondern ihren Backings überlassen soll. :(

  33. sub sagt:

    Egal ob Poppschutz oder Puschel. Ich glaube das ist bei einem Mikro das nicht eingeschaltet ist egal. Was wir hörten war wohl die Qualität des Kameramikrofons. Deshalb war Herr Niggemeier auch so gut zu verstehen! Man muß nur den Stecker des Mikros recht fest in die dafür vorgesehene Buchse der Kamera stecken.
    Jedenfalls freut es mich, dass man auch in einem kleinen Blog das selbe technische Niveau wie die großen Sender erreichen kann ;)

  34. Aggi sagt:

    Moin Moin…
    hab mich beim frühstücken königlich amüsiert…..Am besten war die Beuys-Band…..Grimme verdächtig.
    Freu mich auf morgen…
    Ahoi…Aggi

  35. BlueKO sagt:

    Im Special-Extended-Uncut-Steelbook-Fan-Edition-DVD-Box-Set zum diesjährigen Event gibts bestimmt als Hidden Feature den Lost Audio Track.

    Irgendeinen knallhart kalkulierten Kaufanreiz mit Lena-Zeuchs muß es doch geben…

  36. Johannes sagt:

    Mal wieder ganz, ganz großes Kino!

    Danke dafür, dass ihr Lena mit meiner “Blue-Richtigstellung” (90er/2001) konfrontiert habt. Nämlich deswegen, weil wir so in Genuss von Lukas’ “Make me wanna”-Singerei gekommen sind. Danke! :D

    Und Lena, weil davon auszugehen ist, dass du das hier irgendwann mal nachlesen wirst: Grüße!

    Lenadios!
    Jaanividerci!

  37. DrKlausTrophobie sagt:

    Ein Moment fremdschäm von Lena für Lukas – ich schmeis mich weg! :D

  38. JoSchu sagt:

    Also, wenn Lena jetzt schon Studierangebote gemacht werden: Ich kann (ganz uneigennützig selbstverständlich) Psychologie in Dresden empfehlen. Hat zwar nichts mit Philosophie zu tun, klingt aber so ähnlich. Und Dresden ist ohnehin eine der schönsten Städte der Welt.

    Vielen Dank auch an Lukas und Stefan für die unglaublich gute Unterhaltung. Und nutzt doch bitte die Grußworte meines Namensvetters 2 über mir (Johannes um 10:29), die sind ja einfach mal großartig. :D

  39. Manuel sagt:

    Das “Mixttape” ist einfach eine CD mit Telekolleg Englisch.

  40. Kiliman sagt:

    Naja das Tonproblem hat die Folge dann doch ordentlich runtergezogen, schade.
    Und findet den Witz wieder Jungs! ;)

  41. Tilman_s sagt:

    Was sind das für komische Gestalten die da rumstehen? Sind das Lenas Gorillas? ^^

  42. Johannes sagt:

    @JoSchu:
    Danke! Ich bin auch der offizielle Schreiberling© von “Tschüsseldorf”™. Braucht sonst noch jemand Verabschiedungsfloskeln® für alle Anlässe? Ich bin bereit!

  43. Tells It Like It Is sagt:

    @Lena: In Trier gibt’s auch ‘ne schöne Uni ;)

    Ach ja: Und bitte, bitte, sing’ “It’s a risky business” nicht mit. ;)

  44. janar sagt:

    Naja.

    @Mr. Green: Ein Schaf kann nicht über Siebenbrücken gehen …

    Düssikowski,

    janar

  45. Niklas sagt:

    Süß!

    Warum genau fehlte denn Spanien in der Aufzählung und bei den anschließend reingeschnittenen Auftritten? Waren die tatsächlich gar nicht da, oder ist der Auftritt noch “egaler”, als die übrigen gezeigten (außer Lena natürlich, denn sie trifft keine Schuld!).

  46. pit sagt:

    Hat der Security-Mensch nach der Gesangseinlage noch weiter Stress gemacht? Man sieht ja nur kurz, wie er nach Lukas “greift”…

    Tolle Folge!

  47. David sagt:

    Wenn Humor auf Intelligenz trifft :)

    Daumen Hoch!

  48. Martin sagt:

    Sehr schöne Folge. An Lenas Stelle würde ich einfach mal ein Praktikum in der Kirche machen um zu wissen ob das was ist mit dem Theologiestudium.

  49. Robin sagt:

    Was eine coole Folge. ;) Übrigens habt ihr bei der Aufzählung der Big 5 Spanien vergessen. Wenn ihr es nicht oben drüber schon 50 mal gelesen habt, wirds euch, denke ich, spätestens jetzt auffallen. … ist aber dieses Jahr auch nicht so schlimm. :)
    Düsseldo videnia zur nächsten Folge…

  50. Dent sagt:

    Schöner Beitrag, die Wortspielkasse dürfte inzwischen so dick gefüllt sein, das Azerbaidschan davon locker den nächsten ESC austragen könnte.
    Warum sind die Beiträge eigentlich immer so kurz, nicht genug Material oder zu faul zum schneiden?

  51. Tells It Like It Is sagt:

    Ich find’ die Länge okay (mehr als 10 Minuten pro Video darf man bei YouTube auch nicht, glaub’ ich).

    Zum Schluss werde ich mir die Folgen sowieso wieder alle runtersaugen und zusammenschneiden, dann hat man etwas Unterhaltsames in Spielfilmlänge. Hab’ ich letztes Jahr schon gemacht :)

  52. PhiloSoph sagt:

    herrlich, und Lukas sah so glücklich aus neben Lena :D nicht zu übersehen ^___^

  53. serotonic sagt:

    Ich will euch heiraten.

  54. pe sagt:

    ich habe zehn folgen versucht, euren videoblog nur ganz nett zu finden. Jetzt bin ich euch verfallen. Allerdings musste ich in diesem Take die ganze Zeit überlegen, an wen mich Stefan erinnert. Vielleicht hat auch das Schifffahrtthema etwas Verwirrung geschaffen: Es ist auf jeden Fall dieser Herr
    http://view.stern.de/de/pictur.....43627.html

  55. Amelie sagt:

    Damit wär dann Lukas Wette gewonnen in den nächsten 5 Jahren beim Grand Prix mitzumachen. Go For Gold Lukas! :D

  56. Franco sagt:

    Hallo Stefan, hallo Lukas,

    eine Frage: Könntet ihr nicht mal eine Art Berichterstattung machen über den Umgang der Presse mit Lena und dem Eurovision Song Contest?
    Ich möchte an der Stelle mal den Ton der BILD als Beispiel hervorheben, die ich in den letzten Wochen vor dem ESC dahingehend etwas beobachtet habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass die BILD krampfhaft versucht Negativ-Presse über Lena zu verbreiten, teilweise berechtigt aber zum Großteil doch absolut ungerechtfertigt.
    Es wäre schön, wenn ihr das mal zum Thema machen könntet.

    Danke

    Grüße aus Dresden

  57. Martin sagt:

    @Franco: BILD ist doch nur sauer, weil sie nicht mitmachen dürfen. Ansonsten kann ich keine schlechte Presse wahrnehmen.

  58. Christian sagt:

    Kritische Stimme: Im Gegensatz zum Olsog fehlt euch ein wenig die Distanz, habe ich den Eindruck. Man könnte auch sagen (in Analogie zu Lena) – ihr habt die (ESC/Mediale) Unschuld verloren die ihr letztes Jahr noch hattet.

    Positiv: Euer Videoblog ist immer noch das beste zum ESC in allen Medien.

    Im (von Lena bemängelten) Liveblog vom Vorendscheid ward ihr auch noch kritischer und distanzierter. Ein bisschen mehr davon wieder, bitte und nicht jetzt anfangen komplett zu Jubelberichterstattern zu werden.

  59. Franco sagt:

    @ Martin:
    Beispielsweise hat auch der Spiegel im Zusammenhang mit dem ESC dauernd einen Negativ-Ton.

    Auf der Themenseite dazu (http://www.spiegel.de/thema/eu.....g_contest/) kann man sich einige Berichte durchlesen. Dabei hat man immer das Gefühl, dass dem SPIEGEL irgendwas nicht passt.
    Ich habe im Moment den Eindruck, daher auch mein Wunsch das zum Thema zu machen, dass die Deutschen Medien TEILWEISE versuchen, alles am ESC schlecht zu reden. Sei es die Organisation, die Moderatoren oder Lena persönlich.
    Gruß

  60. esox sagt:

    als facebookverweigerer fühle ich mich jetzt doch ein bisschen aussen vor.

  61. Andi sagt:

    @ Franco
    Bei der SZ und dem Spiegel hat man wohl beschlossen ausschließlich negativ über den ESC zu berichten. Es ist immer wieder schön Artikel über die Veranstaltung zu lesen die davon handeln was für eine Gebührenverschwendung ohne Sinn das sei, von Autoren geschrieben die entweder was gegen öffentlich rechtliches Fernsehn oder Stefan Raab und Brainpool haben.
    Zumindest der Stern hat einen kleinen aber netten Blog ohne pausenloses gejammer und Häme, z.B. über Technikpannen.

  62. Der Fordernde sagt:

    Ich fordere dringend und mit allem Nachdruck, den mir die Kommentarfunktion eines Internetblogs zur Verfügung stellen kann, eine umgehende Veröffentlichung der Playlist des Mixtapes.

  63. ASK sagt:

    ICh schließe mich meine Vorredner an und möchte hiermit den öffentlichen Druck bzgl. der Mix-Tape-Veröffentlichung weiter erhöhen!

  64. Johannes sagt:

    Ich verwette einiges darauf, dass mindestens ein Lied der “Kilians” dabei ist.

  65. Franco sagt:

    Und so wie ich das Thema anspreche, hier gleich ein neuer Nachzügler von SPIEGEL:
    http://www.spiegel.de/kultur/t.....ml#ref=rss

  66. Johannes sagt:

    @Franco:
    Vor allem liest man auf der Startseite noch einen Artikel zu “EU in der Krise”, was sich lösen lässt: “Europa verdient mehr Euphorie”. Europas größte Musikveranstaltung aber wohl leider nicht. Dieser Blog hier zeigt doch, dass der Contest mehr sein kann als das, was diese ganzen unterdurchschnittlichen Vorberichtssendungen daraus machen.

  67. BlueKO sagt:

    In Ergänzung zu Franco:
    Das ist jetzt schon mindestens der zweite Spiegel-Artikel in dem die Quoten als katastrophal beschrieben werden.

    Bei DWDL liest sich das in genau der anderen Richtung:
    http://www.dwdl.de/zahlenzentr.....he_quoten/
    “für ProSieben-Verhältnisse ein guter Wert”

  68. Franco sagt:

    @BlueKO

    Darüber hinaus waren die Halbfinals fast nie quotenstark. Ich glaube wir übertragen erst seit einigen Jahren die Halbfinals, wenn ich mich nicht täusche.

    Gruß

  69. Andi sagt:

    Die Halbfinale liefen letztes Jahr auf NDR. Damals intressierten die Quoten niemanden

  70. Johannes sagt:

    Ich habe leider nicht viele Zahlen gefunden, aber das zweite Halbfinale vor zwei Jahren lief im NDR um 23 Uhr. Und wurde von 120.000 Leuten geschaut.

  71. MS sagt:

    Herrliche Folge.
    “Schafe, Lukas..” – grandios.
    “…Geschenk!” [Mixtape rauskram] – doppelgrandios

    Ich will übrigens auch ein Mixtape – oder wenigstens die Playlist…

  72. ASP sagt:

    Na da ist euch aber eine Sekunde das Herz in die Hose gerutscht, als Lena gesagt hat, dass Sie mitliest und gnaz traurig war.

    Wie fandet Ihr denn eigentlich die Sendung mit Frank Elstner ?

  73. ASK sagt:

    @ASP:

    so fand Stefan die Sendung mit Frank Elstner:
    http://faz-community.faz.net/b.....ntest.aspx

  74. Lukas sagt:

    @Johannes (14.45 Uhr): Damit hast Du einiges verloren.

  75. Johannes sagt:

    @Lukas: Ich werde dir dann einiges per Post schicken. Mist.

  76. ASK sagt:

    Gibts jetzt die Liste? Ich wette auf Bright Eyes und The National…

  77. peanut sagt:

    mich würd mal interessieren, was ihr von diesem bildartikel haltet
    http://www.bild.de/unterhaltun......bild.html

  78. [...] Ich habe doch etwas Erbauliches zum Thema Eurovision gefunden: den Duslog von Stefan Niggemeier und Lukas Heinser. Quasi die weiche Seite der sonst so harten Nuss [...]

  79. Riegel sagt:

    @Franco u.a.: Stern, Bild, Spiegel: Die berichten deshalb negativ, weil Düsseldorf gegen Hamburg und Berlin gewonnen hat, da ist viel Neid dabei.

    Zum Blog: Leider fällt euch die Unterhaltung leichter als die Analyse. Immer wieder gerne: Stefan und seine Ansichten zu Düsseldorf. “Große Flüsse schmücken ja auch häßliche Städte ungemein.” Arrogant.

  80. wie passend, dass Weissrussland soeben den geplanten “CSD” in Minsk verboten hat. Meine Meinung: Raus mit Belorus aus dem ESC, eine Diktatur hat in einem fröhlich-unschuldigen Gesangswettbewerb NICHTS verloren!
    Weiterlesen unter:
    http://www.queernews.at/archives/1552
    http://www.queer.de/detail.php?article_id=14221

  81. Manuel sagt:

    Also Leute, meckern dass die Presse negativ berichten würde ist ja blödsinn, oder wollt ihr die Prawda zurück? Presse MUSS kritisch berichten, sonst ist sie wertlos. Und wenn die Presse schreibt, dass der ESC eigentlich ein großer Quatsch ist, kann es ja auch daran liegen, dass der ESC eigentlich ein großer Quatsch ist. Deswegen macht er ja auch so viel Spaß. Vor allem weil so viele Leute ihn so tierisch ernst nehmen, obwohl er großer Quatsch ist.

    Und wenn sie an den Moderatoren mäkeln und sagen, dass Lena schlecht ist, dann ist das vielleicht nicht nur Gemecker, sondern es ist vielleicht was dran?

    Man muss ja nicht immer das Cool-Aid schlucken.

  82. Andi sagt:

    @ Manuel
    Sie sagen nirgenwo das Lena schlecht ist, das tun sie ja schon mit fast jedem Beitrag.
    Der deutsche Beitrag kommt sogar ganz gut weg. Die Presse stürtz sich vielmehr auf jede Kleinigkeit und bläst sie auf (eigentlich nichts Neues). Nieman in Europa scheert sich um die Moderatoren nur in Deutschland ist es wieder ein Politikum.
    In den Artikeln lässt sich auch selten ein Augenzwinkern erkennen sondern bloß Arroganz.

  83. dusloglover sagt:

    wird eigentlich noch die playlist des mix”tape” veröffentlicht?

  84. noreplyyet sagt:

    Was für eine Abschiedswortverschwendung! Ich hoffe ihr habt noch genug.

  85. Schön, wie Ihr es macht, wer es besser machen kann, Blogger kann ja ein jeder ;-)

    Ob Lena 2011 anders ist als 2010 – Ich glaube selbstbewußter Sie hat wohl eher weniger Bock auf die PR-Touren um vor der ewig gleichen PR-Heinis das ewig gleich zusagen.

    Das der Herr Elster so eine freundliche Lena ab bekam :-) ), da sollte er sich noch freuen, drüber,
    Icke hätte Ihn wat offs Oge je jeben und dann allene je lassen, die olle Orjelpfeife.

    Weiter so :-) )

  86. Der fordernde sagt:

    Lena ist eine Rotzgöre. Manche finden das erfrischend, manche nervt es. Wenn ich mir den Auftritt von Lena bei Elstner angucke, dann schäme ich mich für Elstner ein wenig fremd, weil er auf einem fremden Planeten moderieren muss und das offensichtlich nicht hinbekommt und ich schäme mich ein wenig fremd für das Froleinchen Meyer, weil es offenbar seine Rotzgörenhaftigkiet entweder gar nicht mehr im Griff hat oder vielleicht schlimmer Weise sogar inzwischen kultiviert. Wenn einem aber auch immer alle die Schulter tätscheln, wenn man wieder besonder Rotzgorenhaft war, dann habe ich ja sogar ein wenig Verständnis, dass sich das so entwickelt. Und am Ende unterhält es mich dann einfach doch durchaus auch ein wenig, mir das anzuschauen. Denn all diese Tv-Zirkusaffen sind doch letztlich auch genau dafür da: Um sich vor uns zum Horst zu machen.

  87. Christoph sagt:

    Wieso heißt das eigentlich immer noch Mixtape? Heutzutage ist das allerdings kein allzu großer Aufwand mehr. Klar macht man sich ((sehr) viele) Gedanken, was alles in welcher Reihenfolge draufkommt, aber im mp3-Zeitalter legt man die Playlist fest und 5 Minuten später ist die CD fertig. Vielleicht tue ich Lukas da jetzt furchtbar Unrecht in seiner Mixtaper-Seele und er hat mit ca. 15 Original-CDs jongliert und diese einzeln eingespeist, um keinen Klangverlust im Gegensatz zur mp3 zu verursachen, dann täte es mir furchtbar leid.
    Das waren noch Zeiten, als man die Lieder noch in Echtzeit auf die Kassette aufnehmen(!) musste. Besonders wichtig war, dass zwischen dem Ende des letzten Liedes auf einer Seite nur noch höchstens 10 Sekunden Leerlauf bis zum *KLACK* war.
    Ich bin mir aber sicher, dass Lukas sich superviel Mühe gemacht hat. Und dass der Inhalt absolut intim sein und bleiben sollte, sollte doch allen alten Mixtapern klar sein.

  88. michael sagt:

    @Christoph
    Tolle Rede, Opa. Das wichtige ist die Auswahl, nicht wie kompliziert es ist die Musik von Medium A nach B zu transportieren.

  89. dusloglover sagt:

    @Der fordernde:es gibt an deine tv einen schalter/knopf womit man den fernseher auschalten kann.
    das selber gibts auch für den/das pc/laptop/smartphone usw.

    das selbe gilt auch für manuel.obwohl,seine posts sind dieses jahr etwas harmloser,als ketzes jahr8aber genauso unwitzig) ;)
    @manuel: machs besser:deine stimme ist um eeeeeiiiiiiniges schlechter.deine auch.und deine gags sowieso ;)

  90. dusloglover sagt:

    *deine songs!@manuel: machs besser:deine stimme ist um eeeeeiiiiiiniges schlechter.deine auch *songs auch*.und deine gags sowieso ;)

    rechschreibfehler und vergessene buchstaben bitte ignorieren…wäre zuviel zu korrigieren ;D

  91. dusloglover sagt:

    argh ein “auch” ,auch bitte ignorierenXD hier gibts nichts zu sehen…bitte weiter gehen Xd

  92. JuergenH sagt:

    @Lukas und Stefan: Im Rahmen des Duslog war da natürlich keine zeit für, aber ich hoffe ihr hattet oder habt noch Gelegenheit mit Lena etwas eingehender auf eure USFD Reaktionen einzugehen. Für mich sah es so aus, dass sie das würde hören wollen.

  93. Christoph sagt:

    @Michael: Dass ein Tape, sofern man nicht wenigstens ein altes Auto mit Kassetten-Radio hat, nicht mehr zeitgemäß ist, ist mir 30-jährigem Opa auch klar. Wenn man ein Tape von 90 Minuten Länge bekam, dann wusste man hintergründig, dass sich der/die andere extra für einen etwa auch soviel Zeit genommen hatte. Das gehört auch dazu. Dass der Inhalt, aber eben auch die Reihenfolge den Hauptteil machen, versteht sich von selbst. Als Lukas sagte, er hätte Lena ein Mixtape mitgebracht, kamen bei mir eben für einen Wimpernschlag jene Assoziationen hoch. Als ich dann die CD sah, war ich auch wieder im dritten Jahrtausend angekommen. Ich weiß auch, dass man in einer großen mp3-Sammlung auch gut Zeit verbringen kann. Das wird Lukas auch gemacht haben. Vielleicht war er auch deswegen “auf Reserve”, da er die ganze Nacht über seiner Playlist gebrütet hat.

  94. Turnschuh sagt:

    Das feine SZ-Interview mit Lukas schon gelesen? http://jetzt.sueddeutsche.de/t.....ptes-dabei

    Ich habe übrigens vergeblich nach dem von Lena so kritisierten Blog zur Songauswahl gesucht. Kann mir jemand helfen?

    Kurz noch Redundanz: Doller Duslog!

  95. Lukas, auch ich möchte herzlich darum bitten, dass Du die Tracklist publik machst! Mich persönlich interessiert es natürlich sehr, ob was von BF dabei war…

  96. SvenR sagt:

    Hach!
    (hätte ich beinahe vergessen)

  97. dusloglover sagt:

    finde es übrigens super süss,wie lukas ,lena das mix”tape” überrreicht. :)
    ps:bin hetero ;)

  98. pit sagt:

    http://www.bild.de/regional/du......bild.html

    Das ist einfach nur pures Mobbing, nichts anderes. Lest euch mal die Bilder-Kommentare durch, das mus auf bildblog!

  99. Beethoven sagt:

    ^
    Schon die Überschrift ist stark.
    “Lesen Sie mal, wie ihr Auftritt gestern bei einer Auftritt gestern”

  100. Ullrik sagt:

    Ok. Das ist jetzt zwar echt krank, aber.. ich hab einen “I LOVE BELARUS”-Ohrwurm. AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH! Und dann diese Frau im Kopf, die ihre Klöppel nicht im Griff hat :D lebt die eigentlich noch? Konnte sie heute Abend nicht aus der Nähe sehen rgendwie.. :)

  101. Michael sagt:

    Auf die gute Belarus-Dame war ich auch gespannt..
    Hat die Regie dann aber gut versteckt, dass sie einfach nur so rumklöppelt.

    Hätten sie aber auch bei einigen “Gitarristen” machen sollen..

  102. Ullrik sagt:

    ..und irgendeinen Schlagzeuger habe ich auch entdeckt. Der hat tolle Rhythmen gespielt. Aber in 100 Jahren nicht die des Songs ;)
    Vielleicht ist das auch so ein interner ESC-Contest: Wer verkackt das Instrumental-Playback größstmöglichst?

  103. Manuel sagt:

    @dusloglover: Also ich finde meine Gags gut, wenn Dir sie nicht gefallen, ruf Spiegel und Bild an, vielleicht schreiben sie ja drüber.

    Wieso ist Dir so wichtig, hier zu sagen, dass Du hetero bist?

  104. Bobine sagt:

    mich macht das allen irgendwie traurig. dabei ist doch gar nix passiert. ich wünsche mir eine internationale meinungs-schweigeminute. keine kommentare mehr, nirgendwo. wär das nicht toll? — eure videos bleiben aber fein, vor allem wenn lena dabei gut wegkommt. einfach, weil alles andere viiiiel zu einfach ist. schon wieder ne meinung mehr in der welt. ach je.

  105. creezy sagt:

    So langsam fangt Ihr an leicht fertig auszusehen … ;-)

  106. janar sagt:

    Ach gucke mal da, LeNA startet auch für Spanien:

    http://www.youtube.com/watch?v=XkIK7Wuajzo

    Deshalb sind die großen fünf nur vier …

    Escajanara,

    janar

  107. rgroth sagt:

    @Ullrik: Da musst Du jetzt durch – das passiert regelmäßig, wenn man sich auf diesen Zirkus einläßt. Immerhin weißt Du Titel & Interpret – bei mir trudiert sich gerade die Popkultur der letzten 30 Jahre – mir ist schon ganz schummerig :-(
    Deshalb fand ich die wiederholten Wiederholungen der Beiträge auch extrem hilfreich – z.B. um popkulturelle Querverweise zu finden (Danke Herm!).

    Aber in 8-12 Wochen sollen sich auch diese Beschwerden legen – glaube/hoffe ich zumindest letztes Jahr gelesen zu haben…

  108. Bibbi sagt:

    Mit “Popular” als Ohrwurm aufzuwachen und dann keine neue Duslog-Folge beim Frühstück lesen zu können ist ech hart! Na ja, Freitag der 13. ;-)

  109. Der Fordernde sagt:

    Hallo dusloglover: War zugegebenermaßen auch nur mal ein Testballon, ob die duslog-Gemeinde auch etwas fundiert Lena-kritisches erträgt. Trotzdem hättest Du den letzten Satz meines Kommentar lesen können. Ich möchte nicht abschalten. Ich sehe mir auch schreckliche Sachen gerne an. Und dennoch: Ich meine mir den Luxus erlauben zu dürfen zu beobachten, wie sich jemand unter den zugegebenermaßen nicht ganz einfachen Bedingungen, unter denen Lena gerade ihre Persönlichkeitsentwicklung abschließen muss, so macht. Ich verweise mal auf den Spaß den sie im Video mach “Lena, mach doch mal was kesses!”. Ich mag das ja an ihr, dass Sie diesem Medienkäse mit Ironie begegnen kann. Aber wenn man aus dieser Ironieschleife gar nicht mehr rauskommt, dann wird man halt doch eventuell irgendwann zur Rotzgöre. Und wenn sie das unbedingt so raushängen lassen muss, gegenüber einem komplett wehrlosen Opfer, wie Frank Elstner, dann ist das plötzlich keine große Kunst mehr, keine humorige “Haltung”, sondern m.E. Rotzgörentum. Den Blog hier finde ich übrigens knorke. Daher schalte ich auch mitnichten meinen PC ab.

  110. Lukas sagt:

    Frank Elstner, der seit 40 Jahren Fernsehen macht, als “komplett wehrloses Opfer” zu bezeichnen, halte ich für gewagt. Oder genauer: auch für herablassend, Frank Elstner gegenüber.

  111. vib sagt:

    Schöner Beitrag – aber: Bitte die Playlist des “Tapes” veröffentlichen. Bitte!

  112. Tells It Like It Is sagt:

    Nein, tu’ das nicht, Lukas. Es sollte doch etwas Persönliches zwischen Dir und Lena bleiben :)

  113. Tells It Like It Is sagt:

    Aber schau’ bitte, ob Du ihr nicht heute noch irgendwie mit auf den Weg geben kannst, dass sie “It’s a risky business” nicht mitsingen soll. :)

  114. Michael sagt:

    @ Bibi Und ich hab den ganzen Tag schon “I love Belarus tititi-didelum” im Kopf.
    Ich glaub ja, da schwang irgendwas Unterschwelliges mit.

  115. Der Fordernde sagt:

    Moin Lukas: Ich meine das nicht herablassend gegenüber Frank Elstner, es war aber einfach nur zu sehen. “Wehrlos” meine ich also rein beschreibend für die sichtbare Unfähigkeit mit der Ironie von Lena umzugehen. Da haben ihm die 40 Jahre Showbiz ganz ersichtlich nicht geholfen. Und dass er mit solchem Gegenwind nichts umgehen kann, das will ich ihm noch nicht mal vollständig vorwerfen. Er kommt von einem anderen Planeten als Lena. Das hat mit Erfahrung nicht so viel zu tun, fürchte ich. Aber es war auch für Lena sicher nicht überraschend, das Elstner nicht kontern konnte, oder? (Von wegen risky business)

    Übrigens by the way zur Diskussion. Der Spiegel übertrifft sich selbst wohl nochmal damit, alles madig zu machen: http://www.spiegel.de/kultur/m.....95,00.html

    Daher Danke ans Duslog.tv für die positive Stimmungsmache. Sonst macht es ja wirklich gar keinen Spass mehr.

  116. Andi sagt:

    @Michael (11:35): Ich bin überzeugt, dass ich mich noch in ein paar Wochen dabei ertappen werde, das plötzlich in irgendeinem Fahrstuhl laut vor mich hin zu singen. Ich hoffe nur, ich bin dann alleine.

  117. BlueKO sagt:

    Wer Abhilfe gegen diesen fürchterlichen, rein politisch motivierten Ohrwurm aus dem weißen Rußland braucht sollte noch einmal zu Niederlande 2010 greifen:
    http://www.youtube.com/watch?v=_aARooQAfy8
    Shalali, shalala
    Het gaat niet uit mn kop…

  118. Robert sagt:

    @Lukas
    Du siehst ein wenig mitgenommen aus. Zu wenig Schlaf, zu viele Feiern, oder zu wenig Interesse an dem deutschem ESC? :)

    @Franco & Co.
    Wayne interessiert es, was die Neider-Presse so von sich gibt? Dazu gibt es ja schon genug Aussagen, z.B. bei Facebook, dass manche Presse-Stellen nichts als Neid-Kritik übrig haben.
    Kritisieren, ok, aber nur noch herunter machen? Gehört für mich gleich in die nächste Mülltonne.

    Herr Niggemeier hat heute mal wieder nette Wortspiele drauf.
    Aber bitte, warum Spanien vergessen? Ich finde die spanische Sängerin schnuckelig und ihr Song ist ein richtig fluschiger funny Sommer-Hit-Loch-Song. ;-)

    Lena und Philosopie studieren? Autsch! Das tut in der Seele weh… Hattest du nicht mal in einem Interview letztes Jahr (in der Schweiz oder Österreich?) scherzhaft gesagt, du möchtest mal etwas im wissenschaftlichem Bereich studieren. *g* Passend zu der damaligen, getragenen, Brille! ;-)
    Wann hört man mal wieder was schönes soulige oder jazziges von dir? Good News steht dir gut zu Gesicht…

  119. janar sagt:

    Bevor ich es vergesse oder der weißrussische Beitrag unterdrückt wird: Übersetzt heißt der Song ja dann “Ich liebe deutsche Land”, oder?

    Adele,

    janar

  120. Janne sagt:

    Singe schon den ganzen Tag vor mir her, dass ich Weißrussland liebe. Bin mir jetzt auch sicher, dass da irgendeine Botschaft rückwärts mitgelaufen ist, die einem den Refrain einbrennt. Habe keine andere Erklärung. Außer natürlich, dass das Lied unverschämt catchy war. Hätten diese Hupen aus Minsk die Vaterlandsliebe in die Strophe verbannt und im Refrain was anderes gesungen, ich sach mal: “I love Bubblegum”, die hätten gewonnen.

  121. Christoph sagt:

    “I love bubblegum” hilft gerade mir gerade echt weiter, obwohl mir da eigentlich echt nicht mehr zu helfen ist.
    …und ich musste mir das Lied gerade auch nochmal anhören. Arggh, wie doof kann man sein?! Nächstes Jahr gibt es bestimmt ganz viele Hackbrett-Kopien.

  122. archeophyt sagt:

    Ich finde es ja beruhigend, dass sich der weißrussische Beitrag nicht nur in meinem Gehörgang festgesetzt hat. Schlimm sowas.

  123. SvenR sagt:

    Ich hätte da noch eine existentielle Frage hinsichtliche eines Teilnehmers: Für wen startet den eigentlich Blue? Auf http://eurovison.de steht Großbritannien, im Radio haben sie heute Morgen England gesagt und meiner eigenen Erinnerung nach waren es in der Vergangenheit immer Teilnehmer aus “Ruajomünie” sprich dem Vereinigten Königreich.

    Für die, die den unterschied nicht kennen: The Difference between the United Kingdom, Great Britain and England Explained

  124. AJ sagt:

    Die meisten kennen den Unterschied nicht deshalb wird es in vielen Medien falsch dargestellt. Der Beitrag kommt aus dem Vereinigten Königreich, zumindest steht das auch auf den Punktetafeln.

  125. BlueKO sagt:

    @SvenR: Seit wann werden bei youtube 33er-Videos auf 45 abgespielt?
    Oder waren da die beiden Iren am Werk?

  126. Ullrik sagt:

    UK. Denke ich. Alles andere ist Quark, denn was machen die Nordiren, wenn Blue wirklch für GB startet? ;)

  127. Alberto Green sagt:

    @ SvenR: Sie treten – soweit ich weiß – auch für Nordirland und die äußeren wie inneren Hebriden an, also UK. GB ist rein theoretisch falsch. (Aber haben die Autos in Nordirland nicht auch den GB-Aufkleber, frag ich mich jetzt?)

  128. Ullrik sagt:

    @SvenR again:

    http://www.eurovision.tv/page/.....ifiers_are… <- da steht UK – wo steht GB? :) jetzt will ichs wissen..!

  129. Nico sagt:

    Leude, ganz ehrlich, im Radio…
    Ist doch der gleiche Fall wie Niederlande mit Holland. England steht halt im Volksmund für das gesamte Vereinigte Königreich. Somit ist das eigentlich total sense.

  130. SvenR sagt:

    @Alberto: Ich nehme das ja auch an, bin aber wegen Länderporträt: Großbritannien irritiert.

    P.S.: Man sollte keinesfalls aus Versehen http://www.erovision.de eintippen, wenn gerade Frau und Kinder hinter einem stehen :-)

  131. Alberto Green sagt:

    @ Nico: Von England redet gar keiner.
    @Ullrik: Hier: http://www.eurovision.de/laend.....en203.html

  132. Felix sagt:

    Lena scheint euch wirklich zu mögen. Sogar im Interview mit der HAZ erwähnt sie euch (bisschen vorspulen am besten):

    http://www.haz.de/Mediathek/Vi.....1236722001

  133. Steffen sagt:

    Ich aktualisiere schon den ganzen Tag die Seite neu, in der Hoffnung dass endlich die neue Folge online ist. Wie lange dauert es denn ungefähr noch? :)

  134. SvenR sagt:

    Stefan sagte um 14:00 h, dass sie gerade schneideten und dass es in zwei Stunden wohl hochgeladen sei…ich bin auch schon ganz gespannt!

  135. zoey sagt:

    während des hochladens könnte lukas sich doch mal so grundsätzlich äußern, ob oder ob nicht er die playlist denn nun ausplaudern will. sonst geht es noch tagelang so weiter, diese unsägliche qual.

  136. Chrisi sagt:

    @zoey: mich quält die unkenntnis von der playlist überhaupt nicht. quälend ist doch vielmehr, daß die neue duslog-folge immer noch nicht hochgeladen ist. :-( ;-)

  137. Grashüpfer15 sagt:

    wann kommt denn die neue folge???????????????????????????????
    ich wart schon seit 2Std.
    hoffentlich ist die qualität der folge meiner wartezeit entsprechen gut:D:):D;D

  138. 5zjunge sagt:

    Theologie – jetzt steht es auch bei BILD

    http://www.bild.de/newsticker-......bild.html

  139. wenix sagt:

    Sie haben ein Bild zur nächsten Folge getwittert.
    http://twitpic.com/4wtb8n
    Lukas mit Gitarre mit Duett mit Lys Assia ;-)

  140. dusloglover sagt:

    @pit:naja…bild-kommentatoren halt.wie definierst du mobbing?ich finde es sind ahlt typische,übertriebene kommentare.

    @manuel:naja,wegen dem “süss” das war mir dann doch etwas peinlich ;D zu den gags:geschmäcker sind verschieden(ich werde mich bei bild und spiegel garantiert nicht melden.wäre schlimm wenn du aufmerksamkeit bekommen würdest) ;) .nicht nur bei gags,sondern auch bei musik usw. ;)

  141. dusloglover sagt:

    @Der Fordernde:ich möchte nur mal sagen ,dass ich kein lena-fan bin.sondern nur ein oslog/duslog-fan ;)

  142. [...] Ich bin Frau Meyer-Landrut ein paar Mal begegnet und finde sie recht sympathisch. Seit Tagen wurde ich von Freunden darauf hingewiesen, [...]

Hinterlasse eine Antwort

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.